Jürgen Wagentrotz – Flüchtlingen helfen ist ein Akt der Menschlichkeit und J E T Z T gefragt!

Jeden bewegen natürlich die Bilder die man jeden Tag im Fernsehen sieht. Männer, Frauen und Kinder die nur noch das als Besitz haben was sie am Körper tragen, und in ihrem Herzen die Hoffnung auf ein besseres Leben für sich und ihre Kinder tragen. Jeder der selber Kinder hat würde sicherlich nicht anders handeln, wenn er in einem Kriegsgebiet leben würde, so Jürgen Wagentrotz. Eltern wollen immer das Beste für ihre Kinder, egal wo auf der Welt. Diese Menschen haben keine Heimat und keine Zukunft mehr, diese Menschen wissen nicht wie sie den nächsten Tag überleben können, ob sie nicht irgendwo aus dem Hinterhalt ein Schuss trifft, ihr Haus nicht durch eine Granate oder Bombe getroffen wird. Was ist das für ein Leben? Da hat man doch als Vater und Mutter sogar die verdammte Pflicht seine Kinder in Sicherheit zu bringen, dorthin wo man keine Angst um Leib udn Leben haben muss. Ich habe Respekt vor allen Menschen die sich entscheiden die ihre Heimat verlassen, denn das ist nicht einfach. Mit dem Verlassen seiner Heimat gibt man immer auch ein Stück seines bisherigen Lebens auf, o h n e zu wissen was da denn kommen wird in der Zukunft. Diese Menschen sehen ihre Zukunft in Europa, dabei vor allem in Deutschland, Österreich und Schweden. Diesen Menschen muss man helfen, so Jürgen Wagentrotz, und fügt hinzu “klasse das Frau Merkel die Politik einfach mal Außen vorgelassen hat und sich für Menschlichkeit entschieden hat. Bevor man einen Ertrinkenden rettet fragt man auch nicht nach seinem Führungszeugnis. Natürlich, so Jürgen Wagentrotz, wird es auch unter den Flüchtlingen Menschen geben die das ihnen gewährte Asyl missbrauchen, von denen muss man sich dann eben trennen und diese Abschieben. In jedem Flüchtling aber einen potentiellen islamistischen Attentäter zu sehen halte ich aber für völlig überzogen, so Jürgen Wagentrotz, CEO der Oil & Gas Invest AG aus Frankfurt am Main. Jetzt müssen wir Mensch sein, Bedenken haben können wir dann später.

OIL & Gas Invest AG
Pressestelle

Wiesenstraße 5-7
60385 Frankfurt

Email : info@ogi.ag
Investieren mit Sicherheit in ein TOP Investment
Tel : 069-6 78 30 77-00
Fax : 0696783077-99

Einen Kommentar schreiben.